Rechtliche Grundlagen

RoHS, WEEE-Konformität und REACH-Verordnung

Stat-X handelt in Übereinstimmung mit den Verordnungen der EU.
Stat-X beliefert die Elektronikindustrie mit den unterschiedlichsten Produkten zur Vermeidung von elektrostatischen Aufladungen, u. a. Arbeitsschuhe und -bekleidung,

Mess- und Prüfgeräte, Verpackungen aus Kunststoff-Folien, Schäumen und anderen Materialien, Boden- und Tischbeläge, Werkzeuge, Fertigungstische sowie thermoplastische Halb- und Fertigwaren.


Die Konformitätserklärung zu den einzelnen Verordnungen und die entsprechende Verordnung können Sie unter den folgenden Links einsehen:

Stat-X Group Bestätigung zu RoHS, REACH und Konfliktmineralien
EU-Richtlinie 2002/95/EG
VERORDNUNG (EG) Nr. 1907/2006
Konformitätserklärungen für China-RoHS-relevante Produkte, wie zum Beispiel Verpackungsmaterialien, werden von uns auf Anfrage gesondert erstellt. Bitte richten Sie Ihre Anfrage unter Nennung der betroffenen Produkte an China-RoHS@stat-x.com.

Deutschland, 5. Novelle der Verpackungsverordnung

Erstinverkehrbringer von mit Ware befüllten Verkaufsverpackungen, die typischerweise beim privaten Endverbraucher anfallen, sind ab 1. Januar 2009 verpflichtet, sich an einem dualen System zu beteiligen, das flächendeckend die […] konkreten Verwertungsquoten für die einzelnen Verpackungsmaterialien erfüllt.


Da Stat-X Deutschland auch Handelspartner beliefert, die von uns gelieferte Verpackungen an Endverbraucher ausliefern, sind wir im Sinne der Verordnung Erstinverkehrbringer und daher Mitglied im Dualen System Deutschland. Die Teilnahmebestätigung sehen Sie im folgendem Link:
DSD-Teilnahmebestätigung

Österreich, VerpackVO 1996

Auf Grundlage des AWG verfolgt die Verpackungsverordnung (VerpackVO) das Ziel, Umwelt und Deponien von Verpackungsabfällen zu entlasten und Verpackungen in eine Kreislaufwirtschaft zu integrieren. Die VerpackVO konkretisiert dabei die Pflichten für Hersteller, Importeure, Abpacker, Abfüller und Vertreiber von Verpackungen sowie für Sammel- und Verwertungssysteme, etwa durch Festlegung von zu erreichenden Erfassungsquoten und stofflichen Verwertungsquoten.


Unsere Verpackungen sind unter der Lizenznummer 13623 ARA entpflichtet.